Medical-Team stockt deutlich auf
Willkommen, Dr. Tobias Gensior
Gepostet am Donnerstag, 09.07.2020 in
Allgemein

Bereits in den vergangen Jahren machten sich die Verantwortlichen der Krefeld Ravens zur Aufgabe, die beste medizinische Versorgung für unsere Teams auf ein Top Niveau zu bringen. Auch wenn man in der Vergangenheit bereits sehr gut aufgestellt war, ist es uns einmal mehr gelungen, mit Dr. Tobias Gensior und seinen Kollegen der ORTHOPÄDISCHEN PRAXISKLINIK NEUSS (OPND) einen weiteren, großen Schritt in Puncto medizinischer Versorgung aller Teams der Schwarzgelben zu machen.

Dr. Tobias Gensior, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie, Sportmedizin, Notfallmedizin, D-Arzt trat frisch am 01.07. seine Stelle im OPND an. Auch schon vorher gehörte er zum Medical-Staff der Ravens.

Der Schwerpunkt seiner operativen Tätigkeiten liegt seit vielen Jahren im Bereich der Arthroskopie und gelenkrekonstruktiven Chirurgie. Er bietet die operative Behandlung von akuten und chronischen Gelenkerkrankungen und -verletzungen bzw. Verletzungsfolgen an. Seine Spezialisierung liegt im Bereich der arthroskopischen und minimal-invasiven Eingriffe an Schulter-/ Ellenbogen-/ Knie- und Sprunggelenk. Darüber hinaus liegt ein zusätzlicher persönlicher Schwerpunkt in der gelenkrekonstruktiven Knie- und Sprunggelenkschirurgie sowie Revisionschirurgie nach fehlgeschlagenen Operationen und Kniegelenksnahen Korrekturosteotomien. Als neues Behandlungsverfahren wird er die Knorpelzelltransplantation (ACT) in Neuss einführen.

Zu seinem Werdegang: Nach dem Medizinstudium an der RWTH Aachen, begann seine berufliche Laufbahn am BG Klinikum in Duisburg, wo er sowohl den Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie als auch den Facharzt für spezielle Unfallchirurgie erworben hat. Hier konnte er sich neben seiner unfallchirurgisch-orthopädischen Weiterbildung relativ früh auf den Bereich der arthroskopischen Chirurgie spezialisieren.

Nach einer intensiven Zeit, in der er auch als Notarzt auf dem in Duisburg stationierten Rettungshubschrauber Christoph 9 eingesetzt wurde, wechselte er an das Hospital zum heiligen Geist in Kempen. Hier war er 2 Jahre als Oberarzt in der Unfallchirurgie und Orthopädie tätig und für den Schwerpunkt der arthroskopischen Chirurgie verantwortlich. 2018 wechselte er als Oberarzt in die Klinik für Arthroskopische Chirurgie, Sporttraumatologie und Sportmedizin wieder zurück an das BG Klinikum in Duisburg.

Mit Gensiors Zulassung als D-Arzt können nun auch Patienten untersucht, behandelt und ambulant in der OPND operiert werden. Stationäre Operationen erfolgen in Kooperationskrankenhäusern.

"Wir sind mächtig froh, dass der Doc uns auch in seiner neuen Position und mit seinen zahlreichen Kollegen zu Seite steht. Für uns ist es existentiell für ein gutes Football-Programm, dass die Medizinische Versorgung auf dem höchsten Niveau ist. Unsere Spieler haben so die Möglichkeit in Ernstfall innerhalb weniger Stunden Diagnosen, MRT-Termine sowie Röntgenuntersuchungen zu erhalten. Wenn es denn sein muss, denn unser Sport bleibt ein Kollisionssport. Unser kompletter Medical Staff, mit fünf Physiotherapeuten und nun auch einer kompletten Praxis, arbeitet natürlich auch sehr viel präventiv. Das beugt Verletzungen vor," weiß Sportlicher Leiter und Vorstand Dino Volpe um die Bedeutung dieses medizinischen Meilensteins bei den Ravens. "Unser Doc hat uns auch in der Vergangenheit einige Male schnell und vor Allem kompetent bei Verletzungen in unserem Team weitergeholfen. Ein der Art kompetentes Medical-Team in unseren Reihen zu wissen, macht stolz und gibt allen Sportlern ein beruhigendes Gefühl."

Schön, dass sie weiter an unserer Seite sind Doc und ihre Kollegen mit dem Schwarzgelben Football-Virus infiziert haben.

Weitere Informationen zu Dr. Gensior und seinen Kollegen erhaltet Ihr auf: https://opn-neuss.de/

#seidenstadtfootball #krefeldravens #willkommenimteam #medical #opnd